Vorlage der Bescheinigung über die steuerliche Erfassung nach § 22f UStG

Seit Anfang 2019 gilt für Händler außerhalb Deutschlands, der EU und des EWR das neue “Gesetz zur Vermeidung von Umsatzsteuerausfällen beim Handel mit Waren im Internet”. Dieses Gesetz betrifft Online-Marktplätze und Händler zugleich. Ab dem 1. Oktober 2019 gilt das Gesetz nun auch für Händler mit Sitz innerhalb Deutschlands, der EU und des EWR. 

Sebastian Ehrhardt
von Sebastian Ehrhardt

Lesezeit: 1 min.

Was umfasst die neue Regelung? 

Das Gesetz verlangt, dass Händler eine sog. „Bescheinigung über die Erfassung als Steuerpflichtiger (Unternehmer)“ im Sinne von § 22f UStG an den Betreiber eines Online-Marktplatzes, auf denen sie ihre Waren verkaufen, übermitteln müssen. 

Die Fristen dafür hat der Gesetzgeber selbst vorgegeben: Händler außerhalb des EWR mussten sich bereits bis 01.03.2019 legitimieren, Händler innerhalb der EWR haben lediglich bis 01.10.2019 für die Einreichung der Steuerbescheinigung Zeit.

Daher müssen alle Händler auf rakuten.de spätestens bis zum 01.10.2019 an Rakuten den entsprechenden Nachweis einer erfolgten steuerlich Registrierung in Deutschland vorlegen. Rakuten ist verpflichtet, diese Bescheinigungen von unseren Shops vorzuhalten, aufzubewahren und ggf. elektronisch an das Finanzamt zu übermitteln.

Wir bitten Sie daher, uns die Erfassungsbescheinigung schnellstmöglich zukommen zu lassen. Händler, die ihrer Pflicht zur Einreichung der Erfassungsbescheinigung nicht rechtzeitig nachkommen, werden gesperrt.

Angabe des Ortes der Versendung 

Neben der Pflicht, eine Bescheinigung über die steuerliche Erfassung des jeweiligen Händlers zur Verfügung zu stellen, sind Marktplätze grundsätzlich auch verpflichtet, den Ort des Beginns der Beförderung oder der Versendung sowie den Bestimmungsort aufzuzeichnen. Während der Bestimmungsort einer Bestellung durch die Lieferadresse definiert wird, musste der Ort des Beginns der Beförderung vor der Gesetzesnovelle nicht verpflichtend auf Rakuten angegeben werden.  Um dieser neuen gesetzlichen Verpflichtung nachkommen zu können, müssen Händler auf Rakuten diese Information in ihren jeweiligen Verkaufsangeboten im Händler-Backend künftig zur Verfügung stellen.   

Was müssen Rakuten Händler jetzt tun? 

  • Daher benötigen wir von Ihnen die Bescheinigung über die Erfassung als Steuerpflichtiger (Unternehmer) im Sinne von § 22 f Abs. 1 Satz 2* UstG.
  • Um Ihren Shop nach Fristablauf weiterhin nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen, das Dokument rechtzeitig bei Ihrem Finanzamt zu beantragen oder sofern noch nicht geschehen, sich in Deutschland zu registrieren.
  • Die erhaltene Bescheinigung können Sie dann ganz bequem per E-Mail an verwaltung@rakuten.de senden.