Online-Händler aufgepasst! Immer noch nicht registriert?

Im Januar 2019 ist das Verpackungsgesetz in Kraft getreten. Wer sich jetzt noch nicht registriert und seine Verpackung beim dualen System beteiligt hat, darf seine Ware nicht mehr vertreiben. Lesen Sie weiter in unserem Blog.

Lesezeit: 1 min.

Immer noch zu viele Hersteller systembeteiligungspflichtiger Verpackungen leisten keinen finanziellen Beitrag zum Recyclingsystem, obwohl der Verbraucher die Verpackungen getrennt sammelt und erwartet, dass sie recycelt werden. Unter Herstellern versteht das VerpackG diejenigen Vertreiber, die Verpackungen erstmals gewerbsmäßig in Verkehr bringen. Das gilt für alle Materialien von Papier über Glas bis zu den Leichtverpackungen, also systembeteiligungspflichtigen Verpackungen aus Metallen, Kunst- und Verbundstoffen, die im Gelben Sack oder der Gelben Tonne gesammelt werden.

Die neue eingerichtete Zentrale Stelle Verpackungsregister (ZSVR) hat ein Herstellerregister namens LUCID aufgebaut für alle, die systembeteiligungspflichtige Verpackungen in Verkehr bringen. Bis zum 1. Januar 2019 hätten sich unabhängig von ihrer Größe grundsätzlich alle Betriebe registrieren und ihre systembeteiligungspflichtigen Verpackungsmengen angeben müssen, die sie gewerbsmäßig Verpackung für den privaten Endverbrauch in Verkehr bringen. Daher wird es jetzt höchste Zeit zu handeln:

1.    Um seine Verpackungen wie gesetzlich gefordert an einem System beteiligen zu können, hat der Hersteller einen Vertrag mit einem dualen System wie dem Grünen Punkt abzuschließen. Mehr dazu unter www.verpackgo.de. Die Beteiligung von Verpackungen an einem System ohne Registrierungsnummer ist ab diesem Jahr nicht mehr möglich.

2.    Jedes Unternehmen, das systembeteiligungspflichtige Verpackungen in Verkehr bringt, hat sich in der Datenbank LUCID der ZSVR zu registrieren und erhält dann eine individuelle Registrierungsnummer. Das muss jedes Unternehmen selbst machen, ein Delegieren an Dienstleister ist nicht möglich. Dabei sind auch die bei dem System gemeldeten Mengen mit der entsprechenden Bestätigung des Systembetreibers durch den Hersteller selbst zu hinterlegen.

Wichtig: Wenn Sie unter www.verpackgo.de einen Vertrag mit dem Grünen Punkt geschlossen haben, hilft Ihnen dort der Registrierungsassistent bei der LUCID-Registrierung – einfacher geht’s nicht. Sie haben sich noch nicht registriert? Dann wird es Zeit: Seit dem 1. Januar 2019 gilt ein Vertriebsverbot für Hersteller/Händler, die nicht registriert sind und ihre Verpackungen nicht beteiligt haben.

Mehr Informationen und ein hilfreiches Video gibt es unter www.info-verpackungsgesetz.de